Arbeiten im Kernkraftwerk - Berufe mit Zukunft

Schweizer Kernkraftwerke kennen keine Laufzeitbegrenzung. Sie bleiben in Betrieb, solange die Aufsichtsbehörde sie als sicher einstuft. Laufzeiten von 60 Jahren und mehr sind durchaus realistisch. Die jüngste Anlage in Leibstadt wird
demnach noch gut und gerne 25 Jahre in Betrieb bleiben. Und selbst nach der Einstellung des Leistungsbetriebs sind
Kernkraftwerke im Rahmen der mehrjährigen Stilllegung noch über viele Jahre sichere Arbeitgeber.

Breites Berufsspektrum
Die Schweizer Kernkraftwerke beschäftigen gegen 2000 Mitarbeitende, die in vielen Aufgaben- und Fachbereichen tätig sind:
Betrieb (Produktion), Instandhaltung, Chemie (z.B. Wasserchemie, Radiochemie), Strahlenschutz, Technische Spezialaufgaben (wie Informatik, Kernüberwachung, Sicherheitsanalysen, Qualitätssicherung), Administration
und Sicherung. Auch Jugendliche sind in Ausbildung.

Immer auf dem Stand der Technik
Kernkraftwerke sind komplexe Hightech-Anlagen mit zahlreichen mechanischen und elektrischen Systemen und Komponenten. Diese gilt es, für den zuverlässigen Betrieb sorgfältig instand zu halten, regelmässig zu erneuern und zudem laufend dem Stand der Technik anzupassen. Im Zentrum aller Arbeiten steht die Sicherheit der Anlage. Sie erfordern ein aussergewöhnlich breites Spektrum fachlich gut ausgebildeter Berufsleute, das vom Handwerk bis zur
modernsten Wissenschaft und Technik reicht. Immer wieder neue und vielfältige Aufgaben bieten den Mitarbeitenden dabei interessante Herausforderungen und berufliche Perspektiven.

Spezialisten im Kernkraftwerk
Viele Berufe im Kernkraftwerk sind auch in anderen Bereichen von Industrie und Gewerbe zu finden. Daneben gibt es Berufe, die nur im Kernkraftwerk vorkommen und die in der Broschüre speziell portraitiert werden. Für die meisten ist eine solide Ausbildung nötig. Eine abgeschlossene Berufslehre – vorzugsweise im mechanischen und elektrotechnischen Bereich – oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium stehen dabei im Vordergrund.

Broschüre "Arbeiten im Kernkraftwerk - Berufe mit Zukunft"